Lesen lohnt: „Alte-Säcke-Politik“

asp_grundingerDer Titel klingt nach Abrechnung mit den Sarrazins, Henkels, Wagenknechts, Merkels und Co.

Und: Ja, das Buch erfüllt diese Erwartung mit einem sachlichen, unaufgeregten und fakten-basierten Blick in eine andere deutsche Zukunft. Wolfgang Gründinger (Jg 1984) ist ein Kind der Kohl-Genscher-Ära und er notiert, was die Unter-40-Jährigen wissen sollten über das Land, in dem die Babyboomer den 30-something-Enkeln die Kühlschrank leer räumen und dann satt, zufrieden und wohlhabend zur nächsten Karibik-Kreuzfahrt starten.

Das „Deutschland-kann-gut-werden“-Plädoyer ist flüssig und informativ geschrieben und Wolfgang Gründinger mit eigenen Vorschlägen für eine politische Agenda ergänzt. Engagiert euch, kümmert euch um eure Belange, so endet sein Aufruf mit dem Hinweis auf die Macht von gutem Vorbild und einem bisschen Verrücktheit.

Für sein Buch „Alte Säcke Politik. Wie wir unsere Zukunft verspielen“ erhält Wolfgang Gründinger im Mai 2017 den diesjährigen Preis „Das politische Buch“ der Friedrich-Ebert-Stiftung. Ein gutes Buch für das deutsche Wahljahr.

Das Tanz-die-Bewegung-Video, auf das Gründinger zum guten Schluss verweist, kennt wohl mancher bereits, doch es lohnt sich, dazu Derek Sivers TED-Vortrag im 5-Minuten-Video zu schauen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s